Zum Muttertag…

… habe ich meiner Mama ein Kartenset gebastelt. Ich bewundere schon seit einiger Zeit immer wieder Stampin up-Karten, da bei denen die Farben so super zusammen passen. Da ich stets versuche, meine Basteleien günstig zu gestalten, habe ich eine Weile überlegt, welche Farben bei mir gut zusammen passen. Hat nicht lange gedauert, bis ich auf die Trennstreifen aus dem 1-Euro-Laden kam! Sie sind so herrlich pastellig und zuckersüss, allerdings mit einem matten Unterton bzw. einer Grauschattierung, das mildert es etwas ab… Und weil es zwar ein Set mit „Mädchen-Karten“ werden durfte, es aber nicht zu süss sein sollte, habe ich alle Motive in braun gestempelt.

Die Hintergründe sind von flamingo-art und PSX, die Schriften von Whiff of Joy und unbekannt (gekauft bei Kreativ-Werkstatt Langhammer). Die Karten sind übrigens nur fast quadratisch, ich habe die Lochung abgeschnitten und dann nicht auf exakte Quadrat-Masse geachtet, das wäre zu pfriemelig geworden.

Die Verpackung ist eine Pizzaschachtel nach dem Muster der vielen Scor-Pal-Anleitungen, die es dafür gibt. Ich habe allerdings nur das Schema verwendet und es ganz auf die Maße abgestellt, die ich brauchte.

Ach ja, noch ein Spartip: Bei den Blumen habe ich nicht Filz genommen, sondern Haushalts-Putztücher. Zum Einen, weil es farblich perfekt passte, zum Anderen, um zu sehen, ob es geht. Es geht prima! – Zum Ausstanzen mit der Big Shot und Spellbinders erst die Schablone, dann das Tuch und dann noch ein Kärtchen drauflegen, das geht am Besten!

 

For Mother’s day, I made a set of cards for my Mum. I have for some time now admired Stampin up-cards because the colours always go together beautifully. As I like to craft frugally, I searched my cardstock for colours that would go equally well together. I came up with page-dividers drom the 1-Euro-store. They are such wonderfully sweet icecream-colours but with a touch of grey in it, which means they are not too glaringly sweet. As I wanted the cards to be girly, but not overly so, I stamped all images in brown.

The background stamps are from flamingo-art and PSX, Texts from Whiff of Joy and unknown (bought at Kreativ-Werkstatt Langhammer). The cards are only approximately square, by the way. Once I cut off the pre-punched holes, they were not exactly square but I choose not to cut around any further.

The packaging is a pizza-box as per all the Scor-Pal-instructions that float around the net. I just used the layout for the box but made all measurements according to my exact requirements.

One more money-saving idea: For the flowers, I did not use felt but simple household cleaning cloth. They fitted perfectly with my colours and I just wanted to see if you could use them as a cheap substitute for felt. The answer is yes, definitely! – When I ran it through my Big Shot, I put the die first, then the cloth and a bit of cardstock on top – this made the cleanest cuts!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s